GSM-Netz

Die Netzabdeckung:

Das Movistar-GSM-Mobilfunknetz ist neben dem Vodafone-Netz (ehemals Airtel) das Beste in Spanien. Das Mobilfunknetz von Orange (ehemals Amena) ist in Städten und Touristenzentren ebenfalls gut. Herausragend ist bei Movistar die Netzabdeckung auf See und dünnbesiedelten Gebieten. Eine gute Netzabdeckungskarte gibt es bei: http://www.cobertura.movistar.com oder http://www.gsmworld.com/roaming/gsminfo/cou_es.shtml

Movistar baut parallel zu GSM 900 auch GSM 1800 in den Hauptstädten und in den Touristenzentren aus. Es wird dann nach dem Best-Server-Prinzip gearbeitet, d.h. das Mobiltelefon bucht sich bei den Dualband-Geräten immer in die stärkste Funkzelle ein. 

Die Sprachqualität: 

Movistar setzt überall auf EFR (Enhanced Full Rate). Diesen modernen Sprachcodec setzt sonst nur das Orange-Mobilfunknetz überall in Spanien ein. Bei Vodafone hat man oft nur FR (Full Rate). Subjektiv gesehen ist die Geschwindigkeit des Rufaufbaus und die Sprachqualität sehr gut. Netzüberlastungen habe ich in über 10 Jahren als Movistar Kunde selten erlebt.